Kunst im Grugapark No9

5 Bleistifte als Wasserkanone

Sie sind neben dem Grugaturm ein Wahrzeichen für Essens schönsten Park: die fünf „Bleistifte“, die das große Wasserbecken am Haupteingang zieren. Und sie wurden genau am 25.03.1965 montiert. „Aus diesen fünf Kanonen werden dicke Wasserstrahlen den Besuchern der Bundesgartenschau entgegenschießen“, heißt es in der WAZ vor 50 Jahren. Jede einzelne Kanone ist sechs Meter lang. Die oberste soll ihren Strahl so weit in die Höhe richten, dass er 20 Meter weiter wieder ins Wasser fällt. Die unterste schafft in flacher Flugbahn 40 Meter. Dazwischen liegen mit unterschiedlichen Höhen und Weiten die anderen. Dem Besucher des Essener Grugaparks wird das als rauschender Wasserfächer erscheinen.

Sternkugellauch

Der Sternkugel-Lauch ist eine ausdauernde krautige Pflanze, die durchschnittliche Wuchshöhen von 50 cm erreicht.

In einem kugelförmigen, doldigen Blütenstand, der einen Durchmesser von 30 cm erreichen kann, sind bis zu 80 Einzelblüten angeordnet. Die zwittrigen, dreizähligen, metallvioletten Blüten sind sternförmig. Es werden Kapselfrüchte gebildet.